Die Fleischgenossenschaft Sernftal stellt Würste, Frisch- und Trockenfleisch aus Glarner Produktion her – erhältlich bei Bauern, Älplern und Jägern. Bild: Maya Rhyner
Die Fleischgenossenschaft Sernftal stellt Würste, Frisch- und Trockenfleisch aus Glarner Produktion her – erhältlich bei Bauern, Älplern und Jägern. Bild: Maya Rhyner

Nachrichten

Nach dem 1. August ist vor dem 1. August

Diesen Sommer geht das Projektteam für die Puurä-Metzg Sernftal unter die Leute. Am Leuchtturm der regionalen Wertschöpfung im Glarnerland können sich alle beteiligen. Teil der Sammelaktion sind 1000 Solidaritäts-Würste für 30 Franken pro Stück.

Seit dem 1. August und bis zum 8. November 2018 bietet die Fleischgenossenschaft Sernftal Kalbsbratwürste zum Stückpreis von 30 Franken an. Darin ist bereits ein Spendenbeitrag für die Puurä-Metzg Sernftal enthalten. Die Zeitspanne für die Aktion verbindet die Genossenschaft bewusst mit dem 1. August. «Am Nationalfeiertag ist einheimisches Fleisch auf dem Grill Ehrensache», erklärt Präsident Ruedi Elmer. Mit dem 8. November 2018 als Enddatum schliesst sich ein historischer Kreis mit Glarner Bezug. Der erste Schweizer Historiker, Aegidius Tschudi (1505 bis 1572), berechnete für den Rütlischwur den 8. November 1307. Erst 1899 erklärte die Landesregierung den 1. August zum Nationalfeiertag. «Die Zeit zwischen den beiden Daten passt zu unserer Projektplanung und Tschudi war ein Glarner», erläutert Vize-Präsident André Siegenthaler und ergänzt: «Der Stückpreis von 30 Franken bedeutet auch, dass wir uns über alle Spenden freuen, auch über kleinere Beträge.»

Beteiligungsmöglichkeiten für die Öffentlichkeit
Ende 2018 steht der Spatenstich für die Puurä-Metzg in Engi an. Der Bau kostet insgesamt 1,9 Millionen Franken. Daran beteiligen sich die Schweizer Berghilfe und die Glarner Regionalbank. Das Projekt beansprucht keine öffentlichen Gelder. Bund und Kanton haben keine Beiträge für das Projekt gesprochen, die Öffentlichkeit kann sich aber direkt beteiligen. André Siegenthaler erklärt: «Wer Wert auf regionales und faires Bio-Fleisch legt, kann sich mit einer Spende für dieses Anliegen einsetzen.» Insgesamt sammelt die Fleischgenossenschaft Sernftal 250'000 Franken bei der Öffentlichkeit. Nebst dem Kauf von Solidaritäts-Würsten sind Spenden in jeder Höhe willkommen. Die Initianten stellen die Puurä-Metzg Sernftal am 18. August 2018 von 7.30 bis 16 Uhr in der Markthalle Glarus vor inklusive Degustation, Produkteverkauf und Spendenmöglichkeit. Dazu der Präsident: «Wir werden auch an weiteren Anlässen präsent sein. Auf Anfrage stehen wir auch an den Grill von privaten Feiern und machen unser Projekt mit unserem Fleisch den Gästen schmackhaft.

250'000 Franken für die Puurä-Metzg Sernftal
Projektvorstellung am 18. August 2018, 7.30 bis 16 Uhr, Markthalle Glarus
Degustation, Produkteverkauf und Spendenmöglichkeit

1000 Solidaritäts-Würste für die Puurä-Metzg Sernftal
Stückpreis: CHF 30, Spende inklusive
Grilladen mit Projektvorstellung für private Anlässe auf Anfrage

Spendenkonto: Glarner Regionalbank, IBAN CH47 0680 7016 0305 6320 5

Autor

Fleischgenossenschaft Sernftal

Kontakt

Puurä-Metzg Sernftal
Fleischgenossenschaft Sernftal
Ruedi Elmer
Präsident
Obmoos
8767 Elm
info@metzg-sernftal.ch
079 822 28 69

Kategorie

  • Gourmet
  • Schweiz
  • Glarus
  • Ostschweiz
  • Südostschweiz

Publiziert am

02.08.2018

Webcode

glarneragenda.ch/X6Hd1u