Quelle: /www.landsgemeinde.gl.ch
Quelle: /www.landsgemeinde.gl.ch
Wetter und Klima am Beispiel des Landsgemeide-Sonntags - 1

Dies & Das

Wetter und Klima am Beispiel des Landsgemeide-Sonntags

Vor einem Jahr fand die Glarner Landsgemeinde während eines Schneegestöbers statt. Heute wären es mit 17°C idealen Bedingungen für das wichtigste Ereignis der politischen Agenda im Kanton Glarus.

Wie kommt es, dass das Wetter an zwei gleichen Zeitpunkten in verschiedenen Jahren im Glarnerland so unterschiedlich sein kann und was hat das mit dem Klima zu tun?

Das Wetter beschreibt einen kurzfristigen Zustand der Atmosphäre. Regen, Schnee und Sonnenschein zählen zu den Wetterelementen und wird durch Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck und Windstärke beschrieben.

Klima hingegen ist ein langfristiger Zustand. Der Verlauf des Wetters wird in einem bestimmten Gebiet über einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren gemessen und aufgezeichnet. Das Klima ist also im Gegensatz zum Wetter nicht direkt messbar. Es ist eine Statistik, die aus vielen Messungen über einen langen Zeitraum besteht.

In der Grafik sieht man die Temperaturabweichungen vom Mittel (1961 – 1990) für jedes Jahr seit Messbeginn (1864). Jahre unter diesem Mittel von 30 Jahren sind blau eingefärbt, Jahre die höhere Jahresmitteltemperatur aufweisen sind rot dargestellt.

#klimaglarus #gemeinsamfürglarus

Autor

Klimabewegung Glarus

Kontakt

Kategorie

  • Ostschweiz

Publiziert am

03.05.2020

Webcode

glarneragenda.ch/GJ7642