Walter Hofmann übernimmt die Geschäftsleitung des ESAF 2025. Foto: zvg
Walter Hofmann übernimmt die Geschäftsleitung des ESAF 2025. Foto: zvg

Kultur, Sport, Dies & Das, Kanton

Vom Sportzentrum ins Sägemehl

Im Sportzentrum Kerenzerberg endet nach zwölf Jahren eine Ära. Betriebsleiter Walter Hofmann wird das kantonale Sportzentrum im Sommer 2022 verlassen und Geschäftsleiter des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2025.

Bildlegende: Walter Hofmann prägte seit 1999 das Sportzentrum Kerenzerberg als Betriebsleiter und entwickelte es in dieser Zeit stetig weiter. Quelle: ZKS

Das Sportzentrum Kerenzerberg (SZK) erlebte in den letzten Jahren den grössten Umbau seit seiner Eröffnung im Jahr 1971. Im Mai 2022 werden Erweiterung und Sanierung mit dem Tag der offenen Tür feierlich abgeschlossen sein. Damit endet auch für Betriebsleiter Walter Hofmann ein Kapitel. «Es begann mit der Lancierung des Projekts in einem Strategieworkshop im Jahr 2009 und endet nun zwölf Jahre später», erzählt der 61-jährige Glarner. «Eigentlich hatte ich geplant, mit 64 Jahren und nach 25 Jahren im SZK in den Ruhestand zu gehen.» Doch der Anfrage, die Geschäftsleitung für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) 2025 Glarnerland+ zu übernehmen, konnte er nicht widerstehen: «Es ist der grösste Sportanlass in diesem Jahr in der Schweiz und dieser findet vor meiner Haustüre statt. Diese Herausforderung reizt mich.»

In seiner Zeit im SZK hat Hofmann tausende Sportlerinnen und Sportler ein- und ausgehen sehen. Er sorgte, zusammen mit einem motivierten Team, mit Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Fachwissen und Kompetenz dafür, dass Sportverbände und Sportvereine, Firmen und Behörden ideale Bedingungen für ihre Trainingscamps, Seminare und Events vorfanden. Und er war darauf bedacht, dass sich die Gäste stets wohlfühlen. Der Molliser leitet das Zürcher Sportzentrum Kerenzerberg im glarnerischen Filzbach seit 1999. Gemeinsam mit Noldi Müller, dem damaligen Geschäftsführer des Zürcher Kantonalverbands für Sport (ZKS), der den Betrieb im Auftrag des Kantons Zürich führt, wandelte er das SZK von einer Verwaltung in eine Unternehmung. Das Sportzentrum wuchs von 25 Vollzeitstellen auf fast 40 und das Hotel · Restaurant Kerenzerberg wurde in den Betrieb integriert.

«Walter Hofmann hat über all die Jahre eine hervorragende Arbeit für unser kantonales Sportzentrum Kerenzerberg und für den Zürcher Sport geleistet. Wir sind überzeugt, dass er mit seinem grossen Know-how und seiner Führungsqualität, zusammen mit dem Organisationskomitee, ein vorbildliches ESAF 2025 im Glarnerland organisieren wird. Ich wünsche ihm viel Erfolg für diese spannende Aufgabe», würdigt Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr das langjährige Engagement von Hofmann.

Dankbare Worte hält auch ZKS-Präsident Urs Hutter bereit: «Walter Hofmann hat dem ZKS unschätzbare Dienste erwiesen.» Nicht nur habe sich das SZK unter seiner Ägide zum drittgrössten Sport- und Kurszentrum der Schweiz hinter Magglingen und Tenero entwickelt, sondern sei auch zur Institution für den Zürcher Vereinssport und die Ausbildungstätigkeit geworden. «Sei es in Bezug auf die Dienstleistungen, den Service oder die Qualität: Dank Walter Hofmann und seinem Team geniesst das Sportzentrum Kerenzerberg bei den Gästen seit Jahren hohes Ansehen.» Der ZKS bedaure den Weggang sehr. «Wir wünschen Walter Hofmann nur das Beste und viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe als Geschäftsleiter des ESAF 2025», sagt Urs Hutter und bedankt sich für die stets kollegiale und zielorientierte Zusammenarbeit.

Jakob Kamm, OK-Präsident ESAF 2025 Glarnerland+, ist überzeugt: «Mit Walter Hofmann konnte eine erfahrene, äusserst kompetente Person als Geschäftsleiter des ESAF 2025 Glarnerland+ gewonnen werden. Wir sind stolz, mit ihm als Molliser einen weiteren Glarner im Team zu wissen und auf seine zupackende Art bauen zu dürfen.» Man freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Hofmann, die im Verlauf des zweiten Quartals 2022, spätestens jedoch per 1. Januar 2023 beginnen wird. Bis Hofmann seine Arbeit als Geschäftsleiter ESAF 2025 Glarnerland+ aufnimmt, werden die anfallenden operativen Aufgaben auf Stufe Projektleitung bearbeitet.

Autor

Kanton Glarus – Fachstelle Sport

Kategorie

  • Top News national / international
  • Brauchtum / Feste
  • Sport gemischt
  • Glarus
  • Ostschweiz

Publiziert am

28.05.2021

Webcode

www.glarneragenda.ch/hAJHHn