Der bisherige Bauberater Sebastian Pater, Architekt ETH/SIA, übernimmt die Leitung der Fachstelle per 1. Januar 2022. Foto: zvg
Der bisherige Bauberater Sebastian Pater, Architekt ETH/SIA, übernimmt die Leitung der Fachstelle per 1. Januar 2022. Foto: zvg

Kultur, Dies & Das, Kanton

Sebastian Pater wird Denkmalpfleger

Ein interner Wechsel sichert Kontinuität und verbessert die Verfügbarkeit der kantonalen Denkmalpflege. Der bisherige Bauberater Sebastian Pater übernimmt die Leitung der Fachstelle.

Sebastian Pater übernimmt ab 1. Januar 2022 mit einem Pensum von 80 Prozent die Leitung der Fachstelle Denkmalpflege und Ortsbildschutz des Kantons Glarus. Bisher haben sich Denkmalpflegerin Maja Widmer und er die Aufgaben der Fachstelle mit einem Pensum von je 40 Prozent geteilt, Widmer als Leiterin und Pater als Bauberater. Aufgrund einer ordentlichen Kündigung von Maja Widmer, die eine neue berufliche Herausforderung annimmt, kommt es zu einem internen Wechsel. Sebastian Pater wird sein Pensum erhöhen und die Fachstelle als Denkmalpfleger und Bauberater allein leiten.

Pater ist Architekt ETH/SIA und leitet seit 2020 das Pilotprojekt zur Einführung der Hausanalyse (Medienmitteilung). Vor Kurzem hat er an der Universität Zürich ein Nachdiplomstudium in Real Estate abgeschlossen. Mit der Wahl von Pater als Denkmalpfleger ist die Kontinuität der Arbeit in der Fachstelle sichergestellt, gleichzeitig wird die Bauberatung gestärkt. In Zukunft wird es bei der Fachstelle für alle Fragen der Denkmalpflege und des Ortsbildschutzes nur noch eine Ansprechperson geben. Dadurch wird die Verfügbarkeit der Fachstelle generell verbessert werden.

Autor

Departement Bildung und Kultur

Kontakt

Fachstelle Denkmalpflege und Ortsbildschutz
Departement Bildung und Kultur
Gerichtshausstr. 25
8750 Glarus

Kategorie

  • Weitere Kultur
  • Glarus
  • Südostschweiz

Publiziert am

10.12.2021

Webcode

www.glarneragenda.ch/F6K6Us