Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Gemeinden

Nutzung gemeindeeigene Sportanlagen und Liegenschaften wird überprüft

Die Schalter der drei Gemeindehäuser sind ab Montag, 11. Mai 2020 wieder zu den ordentlichen Zeiten geöffnet. Die Gemeinde bittet die Einwohnerinnen und Einwohner jedoch, weiterhin die Möglichkeiten des Online-Schalters, der elektronischen Kontaktaufnahmen wie E-Mails und des Telefons zu nutzen. Vereinseigene Sportanlagen und Liegenschaften können bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Papiersammlungen finden weiterhin nicht statt.

Die Gemeinde Glarus Nord kehrt allmählich zurück in den Normalbetrieb – dies unter strikter Einhaltung eines Corona-Schutzkonzeptes: So werden die Türen der drei Gemeindehäuser am kommenden Montag wieder geöffnet. Die Gemeinde Glarus Nord bittet die Einwohnerinnen und Einwohner, trotz Rückkehr zu den gewohnten Schalteröffnungszeiten den Online-Schalter zu nutzen oder ihre Anfragen vorgängig per Telefon oder E-Mail an die Gemeinde zu richten. Dadurch kann geklärt werden, ob ein persönlicher Besuch im Gemeindehaus überhaupt notwendig ist. Beinahe sämtliche Schalter-Dienstleistungen der Gemeinde können mittlerweile online erledigt werden. Eine Ansammlung von Personen soll vermieden werden. Am 20. Mai 2020 (Tag vor Auffahrt) schliessen die Gemeindehäuser eine Stunde früher.

Nutzung gemeindeeigene Sportanlagen und Liegenschaften wird überprüft
Die Nutzung der gemeindeeigenen Sportanlagen und Liegenschaften durch die Vereine wird derzeit überprüft. Die Gemeinde benötigt verschiedene Liegenschaften infolge der Auswirkungen des Coronavirus gegenwärtig selbst (bspw. Dachgeschoss Gemeindehaus Niederurnen), ebenso gelten nach wie vor die bundesrätlichen Vorschriften betr. Versammlungsverbot ab fünf Personen.

Papiersammlungen sind ausgesetzt
Die Papiersammlungen in den einzelnen Dörfern wurden mit Beschluss des Pandemieteams Mitte März ausgesetzt. Dies, weil das Papier in den einzelnen Ortschaften teilweise durch Schulen, aber auch durch Vereine gesammelt wird und dies den Vorschriften des Bundesrates widersprochen hätte. Dieser Entscheid gilt weiterhin: Die Bevölkerung wird gebeten, Altpapier bei sich zuhause zu lagern. Ist dies nicht möglich, kann das Altpapier in den Sammelstellen Mühlehorn, Filzbach, Mollis, Näfels, Niederurnen oder Bilten entsorgt werden. Die Gemeinde Glarus Nord informiert, sobald die Papiersammlungen gemäss Recycling-Kalender der Gemeinde wieder ordnungsgemäss stattfinden können.

Gerade wegen Lockerungen die BAG-Regeln einhalten
Die Gemeinde Glarus Nord dankt der Bevölkerung für ihre grosse Disziplin in den vergangenen Wochen und Monaten. Dank der strikten Einhaltung der bundesrätlichen Vorschriften ist es möglich, die Einschränkungen in verschiedenen Bereichen des Lebens zu lockern und allmählich in den Normalbetrieb zurückzukehren. Damit eine zweite Welle an Corona-Infektionen verhindert werden kann, ruft die Gemeinde Glarus Nord die Einwohnerinnen und Einwohner auf, die Vorschriften des BAG unge-brochen einzuhalten.

Autor

Gemeinde Glarus Nord

Kategorie

  • Weitere Regional

Publiziert am

08.05.2020

Webcode

glarneragenda.ch/BaPfc7