Frau Landamman Marianne Lienhard (links) und Regierungsrat Andrea Bettiga übergeben zwei Checks an Beth Zurbuchen, Präsidentin des Swiss Center of North America • Foto: SK
Frau Landamman Marianne Lienhard (links) und Regierungsrat Andrea Bettiga übergeben zwei Checks an Beth Zurbuchen, Präsidentin des Swiss Center of North America • Foto: SK
 Zum Dank übergibt Beth Zurbuchen ein Geschenk an Marianne Lienhard. Foto: SK
Zum Dank übergibt Beth Zurbuchen ein Geschenk an Marianne Lienhard. Foto: SK

Kanton

New Glarus erhält Geschenke aus der alten Heimat

Der Kanton Glarus musste wegen des Coronavirus auf die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 175-jährigen Bestehen von New Glarus verzichten. Die geplanten Gastgeschenke wurden am Dienstag in Glarus übergeben.

Alle 25 Jahre finden Jubiläumsfeierlichkeiten im von Glarnern gegründeten New Glarus im US-Bundesstaat Wisconsin statt. Die geplante Jubiläumsreise und die dazu in New Glarus angesetzten Feierlichkeiten mussten 2020 und 2021 aufgrund der Coronavirus-Pandemie zuerst verschoben und schliesslich ganz abgesagt werden.

Anlässlich eines Besuchs in der Schweiz überreichte der Glarner Regierungsrat am Dienstag im Namen der Glarnerinnen und Glarner zwei Gastgeschenke an Beth Zurbuchen, Präsidentin des Swiss Center von North America.

Das Swiss Center of North America erhält von der Stiftung zur Erforschung der Auswanderung nach New Glarus 30'000 Franken.
Das Swiss Historical Village vom Kanton Glarus 20'000 Franken für die Aktualisierung der Ausstellung.

Old und New Glarus bleiben verbunden
Die Geschichte der Gemeinde (Village) New Glarus im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin ist untrennbar mit der Geschichte des Kantons Glarus verbunden. Viele der rund 2000 Einwohner sind direkte Nachfahren der ersten 150 Glarner Auswanderer, die 1845 nach einer abenteuerlichen Reise nordwestlich von Chicago siedelten und New Glarus gründeten. Getrieben wurden sie von der wirtschaftlichen Not in der Schweiz Mitte des 19. Jahrhunderts. Noch heute bestehen Bekannt- und Freundschaften zwischen Bürgern von Glarus und New Glarus.

Autor

Glarner Agenda

Kategorie

  • Glarus

Publiziert am

29.09.2021

Webcode

www.glarneragenda.ch/2utraL