Die Jungen Grünen sind gemeinsam mit dem Chlüntelfrosch unterwegs und verteilen Flyer und Cocifröschli
Die Jungen Grünen sind gemeinsam mit dem Chlüntelfrosch unterwegs und verteilen Flyer und Cocifröschli

Regionale News

Junge Grüne Glarus und Chlüntelfrosch in Glarus unterwegs

Am vergangenen Samstag waren die Jungen Grünen Glarus mit dem Chlüntelfrosch in der Glarner Innenstadt unterwegs. Sie haben Flyer und Coci-Fröschli verteilt, um noch ein letztes Mal auf ihren Memorialsantrag “Slow Sundays im Klöntal” aufmerksam zu machen, der am 1. Mai an die Landsgemeinde kommt.

Während auf dem Rathausplatz wie üblich die Marktstände aufgestellt worden sind, war auf dem City-Platz gegenüber eine etwas andere Szene zu beobachten. Die Jungen Grünen Glarus stellten auf einem Parkfeld ein Bett und Plakate auf mit Aufschriften, wie “ein Vorbild für nachhaltigen Tourismus und eine zukunftsorientierte Mobilität”. Dazu verteilten sie Flyer mit Coci-Fröschli, um ein letztes Mal auf ihren Memorialsantrag “Slow Sundays im Klöntal” aufmerksam zu machen und allfällige Fragen der Passanten und Passantinnen zu beantworten.

In ihrem Memorialsantrag, den sie gemeinsam mit der Mutterpartei eingereicht haben, fordern die Jungen Grünen neue und nachhaltige Tourismus- und Mobilitätskonzepte für das Klöntal, um so die Erholungsqualität effektiv zu verbessern. Kaj Weibel gibt sich überzeugt: “Wenn man die Strassen ins Klöntal nachhaltig vom Verkehr entlasten will, kann man nicht nur Kapazitätsbeschränkungen einführen. Man muss auch positiv die Anreisealternativen stärken.” Um der Regierung genügend Spielraum bei der Ausarbeitung des Gesetzestextes zu ermöglichen, habe man sich bewusst für die Form einer allgemeinen Anregung entschieden, so Weibel.

Autor

Junge Grüne Glarus

Kontakt

Junge Grüne Glarus
junge@gruene-gl.ch

Kategorie

  • Glarus
  • Vereine

Publiziert am

23.04.2022

Webcode

www.glarneragenda.ch/8xgAbM