Quelle: /www.hmgl.ch
Quelle: /www.hmgl.ch

Kultur

Grüsse der Harmoniemusik Glarus zum «Landsgmeisunntig»

Die Harmoniemusik Glarus leistet zum heutigen «Landsgmeisunntig» einen besonderen Videobeitrag. Die Glarner Landsgemeinde findet «immer» am ersten Sonntag im Mai statt. Dieses Jahr musste sie der Kanton Glarus wegen der Corona-Pandemie auf den 6. September verschieben.

Die Glarner Landsgemeinde zählt zu den lebendigen Traditionen der Schweiz und dadurch zum immateriellen kulturellen Erbe. Die Bedeutung der lebendigen Traditionen unterstreicht die Schweiz mit dem Beitritt zum UNESCO-Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes (16. Oktober 2008).

Jeden ersten Sonntag im Mai - sofern es das Wetter erlaubt -versammeln sich die stimmberechtigten Glarnerinnen und Glarner im Ring zu Glarus. Der Zaunplatz im Ortskern, sonst ein Parkplatz, wird zur politischen Bühne des Alpenkantons. Sicher seit 1387 bildet die Landsgemeinde den Kern des öffentlichen Lebens im Kanton. An der Landsgemeinde in Glarus werden Gesetze beschlossen und Richter gewählt. Die Bürger müssen zu den Geschäften und dem Steuerfuss angehört werden, sie haben das Recht, vor Ort Änderungsanträge zu stellen, über die sogleich in offener Abstimmung entschieden wird.

Quelle: www.lebendige-traditionen.ch

Autor

Glarner Agenda

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.05.2020

Webcode

glarneragenda.ch/Bfu7cN