Gemeindepräsident Mathias Vögeli (Foto Fridolin Walcher)
Gemeindepräsident Mathias Vögeli (Foto Fridolin Walcher)
Logo Gemeinde Glarus Süd
Logo Gemeinde Glarus Süd

Gemeinden

Gemeindeversammlung Glarus Süd 2020: Mitteilungen des Präsidenten

Die Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 19.11.2020, mit Beginn 19.00 Uhr in der Sporthalle in Schwanden kann stattfinden. Damit die Versammlung zügig vonstattengehen kann, werden die Mitteilungen des Gemeindepräsidenten zum Traktandum 1 vorab publiziert.

AUS DEM GEMEINDERAT
• Investitionseinsparungen: Im Rechnungsjahr 2019 konnte die Gemeinde Glarus Süd 16 Projekte - so viele wie noch nie - abrechnen. Sie sind in der Jahresrechnung im Bereich "Schlussabrechnungen" aufgelistet.  Diese 16 Projekte konnten mit Mindernettokosten von insgesamt 4,121 Mio. Franken abrechnet werden. Als Beispiel wird die Sanierung der Alp Mühlebach Hahnen-Plättli mit Minderkosten von CHF 709'843 hervorgehoben. Geplant waren verbleibende Nettokosten für die Gemeinde von CHF 841'468 wovon effektiv nur CHF 131'625 ausgegeben werden mussten. Die Kosteneinsparungen verdankt die Gemeinde einmal mehr der grosszügigen Unterstützung durch die Schweizerischen Patenschaft für Berggemeinden und der gewissenhaften Projektbegleitung durch die Gemeindeangestellten.
• Zwei Dringlichkeitsbeschlüsse: Der Gemeinderat dankt den Stimmberechtigten für das Zustandekommen der beiden Dringlichkeitsbeschlüsse, die infolge der Absage der Frühjahrsgemeinde gefasst werden mussten. Die Arbeiten beim Brunnenstubenneubau und der Quellfassung Fruttmatt in Linthal sowie der Stallneubau und Hüttenanbau Alp Guetbächi Mittelstafel in Linthal schreiten planmässig voran. Im kommenden Frühling werden beide Werke fertiggestellt.
• Nutzungsplanung: An der Gemeindeversammlung im März 2017 wurde die Nutzungsplanung zurückgewiesen. Hauptgründe hierfür waren die Ausscheidung der Gewässerräume und Fragen der künftigen Ausscheidung der Bauzone in Braunwald. Infolge wurde auf Antrag der Bauerngruppe Glarus Süd entschieden, den Gewässerraum in einer eigenen Vorlage zu bearbeiten. In der Zwischenzeit überarbeitete der Gemeinderat abgestützt auf den neuen kantonalen Richtplan den Zonenplan (ohne Braunwald und Weissenberge) erneut und legte diesen im Mai / Juni zur Mitwirkung auf. Im Rahmen der Mitwirkung sind zahlreiche Wünsche und Anträge eingegangen. Diese sind zwischenzeitlich ausgewertet und der Gemeinderat wird im Dezember 2020 darüber befinden.
• Ausscheidung Gewässerraum und Biotopstandorte: Mit Vertretern der Bauerngruppe fanden erste Gespräche statt. Die Vorlage wird zeitlich unabhängig von der Nutzungsplanung bearbeitet. Der genaue Terminplan und das Vorgehen für das Jahr 2021 werden mit allen Projektbeteiligten noch festgelegt.
• Glarus Süd Tourismus AG: In Glarus Süd erbrachten bisher der Verein Elm Ferienregion und die Braunwald-Klausenpass Tourismus AG touristische Dienstleistungen im Auftrag der Gemeinde. Der schon länger gehegte und in den Legislaturzielen für die Periode 2019 - 2022 anvisierte Zusammenschluss der beiden Organisationen, konnte im Juni 2020 unter Einbezug der VISIT Glarnerland AG vollzogen werden. Die neue Glarus Süd Tourismus AG vereint jetzt beide Ferienregionen, ohne an den bestehenden Marken zu rütteln.
• Kommunikationskonzept: Mit der Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts hat der Gemeinderat ein weiteres Legislaturziel erfüllt. Er verabschiedete am 08.10.2020 dieses interne Konzeptpapier sowie die daraus abgeleiteten und auf der Gemeindehomepage öffentlich zugänglichen Kommunikationsleitlinien.
• Masterplan Glarus Süd: Zur nachhaltigen Entwicklung von Glarus Süd erarbeitete das Departement Wirtschaft und Finanzen mit externer Projektbegleitung verschiedene Handlungsfelder. Fünf davon entwickelten Studierende der Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften (ZHAW) gemeinsam mit der Bevölkerung. Die Gemeinde stellt den gesamten Masterplan vorerst den involvierten Organisationen und anschliessend der Öffentlichkeit vor.
• Alters- und Pflegeheim Glarus Süd (APGS): Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 07. Juli 2020 der Strategie für die zukünftige Altersversorgung zugestimmt. Eine Projektgruppe mit Einbezug der Bevölkerung und in Abhängigkeit des zu Handen der Landsgemeinde 2021 vorgelegte Pflege- und Betreuungsgesetz wird die zukünftige Strategie zur gemeinsamen Gesundheitsversorgung erarbeiten.

AUS DER WIRTSCHAFTSWELT
• Das Sprichwort «Was lange währt, wird endlich gut» passt auf die Eröffnung des Kraftwerks Doppelpower. Die Einweihung fand am 23. Januar 2020 statt. Dazwischen liegen diverse Komplikationen, die es zu lösen galt, Mehrkosten und Zeitverzögerungen.
• Seit Mitte März 2020 wird die Bevölkerung und die Wirtschaft stark von den Massnahmen gegen das Virus Covid-19 geprägt. Deren weitreichenden Auswirkungen auf die Wirtschaft ist ungewiss. Der Gemeinderat ruft auf, die regionalen Anbieter zu unterstützen und die Massnahmen des Bundesrates zu befolgen - miteinander haben wir es in der Hand, diese Krise zu meistern und hoffentlich gesund zu überstehen.
• Mitte April 2020 hat die Post CH AG ihre Postfiliale in Braunwald geschlossen und führt den in manchen Dorfschaften bereits bekannten Hausservice ein.
• Sehr positiv nimmt der Gemeinderat zur Kenntnis, dass das neue Co Working - Co Living Projekt im Linthpark in Linthal Gestalt annimmt.

BEZIEHUNGSPFLEGE UND STANDORTPROPAGANDA
• Jubiläumsfeierlichkeiten verschoben: Im Jahr 2021 jährt sich die Gemeindefusion zum 10. Mal und soll gefeiert werden. Eine sogenannte «Startkommission», unter der Leitung von Gemeinderat Daniel Dobler, hat sich der Eventplanung angenommen. Auf den ausgeschriebenen Ideenwettbewerb meldeten sich rund zwanzig Vereine/Organisationen. Sie bewarben sich, übers Jahr 2021 verteilt, einen oder mehrere Anlässe zu organisieren. Da sich die pandemische Lage im Oktober 2020 erneut zuspitzte und fürs 2021 schwer abschätzbar ist, wie sie sich dannzumal darstellt, sah sich der Gemeinderat gezwungen, die Jubiläumsfeierlichkeiten auf das Jahr 2022 zu verschieben. Damit öffnet sich der Fächer wieder, für interessierten /Organisationen, um weitere Ideen für die Festivitäten im Jahr 2022 bei der Gemeinde einzureichen.
• Jungbürger 2020: In diesem Jahr werden in der Gemeinde Glarus Süd 68 Jugendliche mit Jahrgang 2004 als neue kommunale und kantonale Stimmberechtigte aufgenommen. Der Einladung zur Jungbürgerfeier folgte rund ein Viertel der Eingeladenen. Ulrich Fäs, Geschäftsführer der Feinbäckerei in Engi, führte die Jungbürger durch den Betrieb und erklärte und zeigte viel Interessantes. Beim anschliessenden Apéro durften alle die verschiedenen süssen Köstlichkeiten und Gebäcke geniessen. Als feierlicher Akt gab der Gemeindepräsident schliesslich den Jungbürgerinnen und Jungbürger Präsente ab und Wissenswertes zu den neu gewonnenen Rechten und Pflichten mit auf den Heimweg.
• Neuzuzügeranlass 2020: Der diesjährige Neuzuzügeranlass fand am 22. August 2020 im Schwimmbad Schwanden statt. Trotz pandemischer Lage und Wetterunsicherheit nahmen rund sechzig «neu zugezogene Glarus Südler» am Anlass teil. Während einer abwechslungsreichen «Dörfer-Schnitzeljagd» über die Liegewiese entdeckten die Besucher Sehens- und Wissenswertes über ihre neue Wohngemeinde. Wer alle Posten besucht und das richtige Lösungswort herausgefunden hatte, erhielt nützliche Geschenke rund ums Thema «Baden» und die Kinder durften ein von der Glarner Krankenkasse gesponsertes Plüschtier mit nach Hause nehmen. Als weitere Höhepunkte wartete eine Schwimmrettungsshow und ein reichhaltiges Grill- und Salatbuffet auf die Gäste. Der Verein Talföhn war für die Organisation sowie das Catering hauptverantwortlich und übertraf wiederum alle Erwartungen.
• Musikwoche Braunwald: Wie die meisten Anlässe wurde auch die Musikwoche Braunwald Corona bedingt abgesagt. Der Vorstand lud jedoch am 4. September 2020 zur Vernissage des Braunwalder Geschichten-Spaziergangs ein. Neu können an insgesamt sechs Spazierweg-Stationen verschiedene Geschichten angehört werden.
• Personalabend Glarus Süd: Der jährliche Personalabend der Gemeinde Glarus Süd wurde wegen der weiterhin risikoreichen Corona-Situation abgesagt.

GRATULATIONEN
Die Gemeinde Glarus Süd freut sich über die sportlichen Erfolge von
• Silvan Hauser, Schwändi. Er gewann an den U16 SM im Langlauf die Silbermedaille.
• Janis Gächter, Schwändi. Er erkämpfte sich an den Hallen SM über 3'000 m die Bronzemedaille.
• Nachwuchssportlerin des Jahres 2019, Skirennfahrerin Laura Bäbler, Linthal.
• Nachwuchssportler des Jahres 2019, Freeskier Nils Rhyner aus Elm.
Weiter gratuliert die Gemeinde Glarus Süd Frau Bettina Marti aus Matt-Weissenberge. Sie holte für die Schweizer Junioren Kochnationalmannschaft an der Olympiade der Köche den dritten Rang hinter Schweden und Norwegen. Erfreulich für Glarus Süd ist auch die Meldung aus der Sonntags-Zeitung: Das Hotel Bellevue in Braunwald erhielt im Hotelrating von Karl Wild die Auszeichnung zum besten Familienhotel.

PERSONELLES
Anfang Jahr konnte das Departement Hochbau und Liegenschaften Josef Suter die Departementsleitung übergeben. Wegen unerwarteten gesundheitlichen Problemen beendet er jedoch seine Anstellung bei der Gemeinde Glarus Süd per Ende November 2020. Am 01.07.2020 übergab Stefan Kläui die Leitung der Gemeindefeuerwehr Glarus Süd an René Marti. Der Gemeinderat wählte auf den 01.10.2020 Werner Rhyner, Departementsleiter Gesellschaft und Sicherheit, im Teilpensum als Wirtschafts- und Tourismusförderer Glarus Süd. In der Folge übergab Rhyner seine bisherige Leitung des Einwohneramts an Roy Freuler. Der stellvertretende Departementsleiter Tiefbau und Werke, Patrick Bissig, absolvierte erfolgreich die Ausbildung zur Fachperson Grundstückentwässerung. Und schliesslich vermelden die Alters- und Pflegeheime Glarus Süd den Rücktritt von Frau Gaby Meier aus dem Verwaltungsrat per Ende Jahr 2020.

SPEZIELLER DANK
Dr. Thomas Hefti trat per 14. Mai 2020 als Verwaltungsratspräsident der SN Energie AG und per Ende Juni 2020 als Landrat zurück. Die Gemeinde Glarus Süd dankt ihm für sein langjähriges Engagement und wünscht ihm für die Zukunft viel Erfolg. Ein weiterer grosser Dank gebührt allen beteiligten Einsatzkräften vom 03./04. Oktober 2020. Sie haben währen dem Unwetter und Hochwasser am Diesbach grossartige und unermüdliche Hilfe geleistet.

Autor

Gemeinde Glarus Süd

Kontakt

Gemeinde Glaurs Süd
Ratsherrenhaus
Alte Landstrasse 25
8756 Mitlödi

Kategorie

  • Weitere Regional

Publiziert am

16.11.2020

Webcode

glarneragenda.ch/MrftnC