Thomas und Letizia Stocker, Walter Steinmann und Andrea Masüger durften den Erfolg an der Landsgmeinde mitverfolgen.
Thomas und Letizia Stocker, Walter Steinmann und Andrea Masüger durften den Erfolg an der Landsgmeinde mitverfolgen.

Ostschweiz

Die Weichen sind gestellt

Der Newsletter von KlimaGlarus.ch über die Landsgemeinde und die Landratswahlen im Kanton Glarus – und über einen neuen Preis im Zeichen der Nachhaltigkeit im Glarnerland.

Erfolgreiche Landsgemeinde - danggä tuusig!

Dank eurer Unterstützung an der letzten Landsgemeinde hat das Glarnerland nun einen Klimaschutzartikel in der Verfassung. Das ist wichtig, weil dieser nun unsere Bemühungen basisdemokratisch legitimiert. Dass nur ganz wenige Glarner*innen gegen dieses Geschäft gestimmt haben, zeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass das Glarnerland grundsätzlich hinter den Klimaschutzbemühungen steht. Gleichzeitig sind auch die höhere Dotierung des Energiefonds und die autofreien Sonntage im Klöntal ein starkes Zeichen.

Die Klimabewegung zieht in den Landrat ein

Ein grosser Freudentag war auch der letzte Wahlsonntag. Mit Kaj Weibel zieht unser Vorstandsmitglied und erster Leiter des Glarner Klimabüros in den Landrat ein. Zusammen mit Frederic Hefti von den Jungen Grünen und Cyrill Schwitter von der jungen Mitte werden zwei weitere Menschen aus der jüngeren Generation im Kantonsparlament mitwirken. Wir wünschen allen gewählten Landrätinnen und Landräte erfolgreiche vier Jahre und weitsichtiges Handeln, damit die nächsten Generationen stolz auf sie sein können.

Was sonst noch so läuft

Die Glarner Kantonalbank fördert die nachhaltige Entwicklung im Kanton Glarus. Entlang der Nachhaltigkeitsstrategie GLKB+ werden Massnahmen ergriffen, die zur ökologisch, ökonomisch oder gesellschaftlich nachhaltigen Entwicklung des Glarnerlands beitragen. Ein Element ist die erstmalige Vergabe des Glarner Nachhaltigkeitspreises. Der Preis wird jährlich vergeben und ist mit einem Preisgeld von 10'000 Franken dotiert. Auf www.glkb.ch findest du alle Infos. Projekte und Initiativen können bis am 30. Juni 2022 eingereicht werden. Wir sind gespannt auf deine Idee.

#klimaglarus

Autor

KlimaGlarus.ch

Kontakt

Kategorie

  • Ostschweiz

Publiziert am

20.05.2022

Webcode

www.glarneragenda.ch/7XNGQi