Der erste Ankauf der Sammlung des Glarner Kunstvereins (1871): Louis Auguste Veillon, Abend bei Brunnen, 1870. Foto: Gunnar Meier
Der erste Ankauf der Sammlung des Glarner Kunstvereins (1871): Louis Auguste Veillon, Abend bei Brunnen, 1870. Foto: Gunnar Meier

Kultur

Die Sammlungen des Glarner Kunstvereins jetzt auch online

Seit 1870 sammelt der Glarner Kunstverein Werke regionaler, Schweizer und internationaler Künstler*innen. Exemplarisch lässt sich an der Sammlungstätigkeit vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die 1950er Jahre die Rezeptionsgeschichte von Schweizer Kunst und deren internationale Verflechtungen im 19. und 20. Jahrhundert nachvollziehen. Die Sammlungen, die das Kunsthaus Glarus beherbergt, werden nicht dauerhaft ausgestellt. Eine Auswahl der Werke wird regelmässig in Ausstellungen gezeigt oder im Rahmen von Veranstaltungen wie Blickwechsel im neu eingerichteten Schaudepot zugänglich gemacht. Jetzt können Arbeiten auch online eingesehen werden: Der Sammlungskatalog Online macht einen Teil der Sammlung über die Webseite des Kunsthaus abrufbar und wird kontinuierlich erweitert.

Die aktuelle Sammlungsausstellung "Just Another Story about Leaving" ist noch bis zum 01.03.2020 zu sehen.

Autor

Glarner Agenda

Kontakt

Kunsthaus Glarus
Im Volksgarten
8750 Glarus
office@kunsthausglarus.ch
+41 55 640 25 35

Kategorie

  • Kunst / Design

Publiziert am

05.12.2019

Webcode

glarneragenda.ch/xAZ58c