Wölfe nie verfolgen, heisst die wichtigste Regel. Foto: Pixabay.com
Wölfe nie verfolgen, heisst die wichtigste Regel. Foto: Pixabay.com

Kanton, Natur & Umwelt

Da vorne ist ein Wolf - und jetzt?

In den letzten Wochen wurden im Glarnerland vermehrt Wölfe gesichtet - das hat für Aufregung gesorgt. Die Abteilung Jagd und Fischerei des Kantons Glarus bittet deshalb die Einwohnerinnen und Einwohner um Achtsamkeit - entscheidend ist das richtige Verhalten.

Wölfe in freier Wildbahn können erst gefährlich werden, wenn sie sich an den Menschen gewöhnen und dessen Anwesenheit gar mit Futter in Verbindung bringen. Deswegen sollte man Wölfe und Jungwölfe nie verfolgen, um sie zu beobachten oder zu fotografieren. Weiter reagieren Wölfe wie alle Wildtiere aggressiv, wenn sie krank oder verletzt sind oder wenn man sie in die Enge treibt. Die wichtigste Regel heisst also: Abstand halten und das Tier nicht bedrängen.

Autor

Glarner Agenda

Kategorie

  • Natur
  • Glarus

Publiziert am

11.03.2021

Webcode

www.glarneragenda.ch/QhYtmp