Challenge For Future am 15. Mai - 1

Dies & Das

Challenge For Future am 15. Mai

Am Freitag, 15. Mai, veranstaltet der Klimastreik einen weiteren Aktionstag, die «Challenge For Future». Auf challengeforfuture.ch fordert der Klimastreik am 15. Mai alle mit vielfältigen Challenges heraus, um gemeinsam für eine ökologische und soziale Zukunft einzustehen. Zusätzlich begleitet ein Webradio mit abwechslungsreichen Beiträgen durch den Tag. Die Botschaft: «Back to normal» ist keine Option, denn auch unser Normalzustand ist eine globale Krise.

Jede Krise wie eine Krise behandeln

Die Corona-Krise zeigt, dass es möglich ist, in Krisenzeiten griffige Massnahmen einzuführen und auch durchzusetzen. Das Gleiche fordert der Klimastreik für die globale Klimakrise. Die Aktivist*innen sind überzeugt, dass jetzt der ökologische und soziale Wandel eingeleitet werden muss. So soll zum Beispiel der Wiederaufbau der eingebrochenen Wirtschaft an strikte Klimaziele geknüpft werden. Die Klimabewegung fordert, dass jede Krise ernst genommen und wie eine Krise behandelt werden muss. «Back to normal» ist keine Option für die Klimastreikenden.

Auch unsere Normalität ist eine Krise

«Normal sind schmelzende Gletscher, steigende Meeresspiegels, zunehmende Dürreperioden, schneelose Winter und Waldbrände auf der ganzen Welt. Unsere jetzige Lebensweise bedroht den Planeten, aber vor allem auch uns Menschen und lässt uns um unsere Existenz fürchten. Der Normalzustand stiehlt nicht nur uns Klimastreikenden, sondern uns allen die Zukunft», sagt Maria Weidtmann.

Jessica Granchi erklärt: «Ich werde mich an den verschiedenen Challenges am 15.Mai beteiligen, weil wir auch während der Corona- Krise fürs Klima aktiv sein müssen, um eine lebenswerte Zukunft auf einem intakten Planeten gestalten zu können.» Milena Hess ergänzt: «Es liegt in unseren Händen, zu einer Gesellschaft zu werden, die ihrer Verantwortung gegenüber künftigen Generationen gerecht wird. An der Challenge For Future kann ich zum ökologischen Wandel beitragen, indem ich verschiedene Challenges durchführe und mich so zur Klimakrise weiterbilde.»

Challenges»

Am 15. Mai werden auf challengeforfuture.ch herausfordende Aufgaben verschiedenster Art aufgeschalten. Die Challenges können von zuhause aus gemeistert werden. Es gibt Challenges im Bereich bildend, kreativ und aktiv, es ist für jede*n etwas dabei. Zusätzlich fordern die Regionen dazu auf, die regionenspezifische Challenge der eigenen Region zu machen. Auch andere Organisationen, Bewegungen und Gewerkschaften haben interessante Challenges kreiert. Alles wissenswerte dazu steht ab dem 15. Mai auf der Website.

In Glarus ist eine stille Installation ohne Publikum auf dem Rathausplatz geplant. Wir wollen zeigen, was ein kleiner Beitrag vieler und ein grosser Beitrag weniger bewirken kann. Informationen sind auf www.klima-glarus.ch zu finden.

Webradio
Der Klimastreik organisiert ebenfalls sein eigenes Webradio. Mit verschiedenen Beiträgen führt er so durch den Tag. Das genaue Programm kann bereits ab dem 11. Mai auf challengeforfuture.ch angeschaut werden. Sicher ist aber, dass einige der Challenges in einem Beitrag genauer angeschaut werden, teilweise auch in Form eines Interview, und das mehrere Webinare Teil des Programms sein werden. So wird es am Morgen einen Input von Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz und einen E-Talk von Greenpeace über die Rolle der Banken in der Klimakrise. Es folgen ein Klimabericht von Meteo, ein Diskussionswebinar mit Marcel Hänggi zum Thema «Die Krise in der Krise. Hilft Corona, das Klimaproblem zu lösen?» und ein Webinar mit Roger de Weck über sein Buch «Die Kraft der Demokratie».  Zum Schluss des Tages steht ein Webinar mit dem WWF über das neue Co2-Gesetz auf dem Programm.

Klima-Alarm
Ein wichtiger Programmpunkt ist zudem der Klima-Alarm. Die Klimabewegung fordert alle dazu auf, um 11:59 lautstark eine konsequente Klimapolitik einzufordern!

#klimaglarus #challengeforfuture #gemeinsamfürglarus

Autor

Klimabewegung Glarus

Kontakt

Klimastreik Schweiz
+41 52 770 12 24

Kategorie

  • Ostschweiz

Publiziert am

11.05.2020

Webcode

glarneragenda.ch/EJ97iw