Dafi Kühne
Dafi Kühne
Printing Show
Printing Show
Video Still Episode 9
Video Still Episode 9
Video Still Episode 8
Video Still Episode 8
Plakatbeispiel "Ziger"
Plakatbeispiel "Ziger"

Dies & Das

Swiss Design Award für Dafi Kühne

Der Glarner Designer und Grafiker Dafi Kühne hat den Swiss Design Award  2021 in der Kategorie Vermittlung gewonnen. Es ist nicht die erste Auszeichnung für Kühne, der seine Werkstatt mit Studio in Näfels betreibt. Sie ist am Samstag, 09. Oktober, von 16 bis 20 Uhr für Besucherinnen und Besucher offen.

Das Bundesamt für Kultur zeichnet jährlich Kunstschaffende in verschiedenen Sparten aus. 2021 hat der in Näfels arbeitende Designer Dafi Kühne den Swiss Design Award in der Kategorie Vermittlung erhalten. Die Online-Video Serie „The Dafi Kühne Printing Show“, in 11 Folgen, ist ausgezeichnet worden. Dieser Preis gehört in der Schweiz zu den wichtigen Kunst- und Design-Preisen. Dass diese Auszeichnung einem Glarner Designer zukommt ist nicht nur selten, sondern auch eine sehr erfreuliche Angelegenheit.

Ausgestellt an der Art Basel

Die ausgezeichneten Arbeiten sind im Rahmen der Art Basel der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Preise für Design werden für Produkt- und Industriedesign, Mode- und Textildesign, Grafikdesign, Fotografie und Vermittlung mit einem Betrag von CHF 25 000.—vergeben.

Nach einer profunden nationalen und internationalen Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste  und dem Masterstudium an der Universität von Reading, England,  hat Dafi Kühne seit 2009 sein eigenes Studio in Näfels aufgebaut (https://www.babyinktwice.ch) 

Seine Arbeiten richten sich thematisch auf Musik, Kunst, Architektur, Theater und Filmprojekte aus. Sie sind in verschiedenen Kollektionen in der Schweiz und den USA vertreten und haben schon mehrere Auszeichnungen erhalten; beispielsweise bei der Society of Typographic Arts in Chicago, dem Type Directors Club New York und Tokyo und bei den 100 besten Plakaten.


Erzieherische Video-Serie

Die ausgezeichnete „Dafi Kühne Printing Show“ ist eine erzieherische Video-Serie. Die Zielsetzung besteht darin, dass der Buchdruck für das 21. Jahrhundert  zugänglich gemacht wird, mit einer Prise Humor. Der aktuelle Zugang zur Buchdruckkunst wirkt vor allem für Junge antiquiert. Die Serie weist auf Techniken hin, die frische Gestaltungsmöglichkeiten mit der alten Technik verbinden. Die 11 Episoden dokumentieren und vermitteln anwendbare und relevante Buchdrucktechniken. Kurze und süffige Portionen der Lehrinhalte können online konsumiert und offline ausprobiert werden.

Ironie und Unterhaltung

Ein ausgewogenes Verhältnis von Unterhaltsamkeit, Ironie und Informationsvermittlung machen die Episoden für ein spezialisierten Fachpublikum und für einen breiteren Zuschauerkreis zugänglich. Sie eröffnen und erweitern das Feld des Buchdrucks als Möglichkeit und bringen die alte Technik ins 21. Jahrhundert. Gerade in einer stark überalterten Männerdomäne öffnet die Printing-Show den Zugang für die jüngere Generation mit unverkrampften Herangehensweisen.

11 Episoden
Dafi Kühne hat dieses Projekt selbst initiiert. Die Ausführung der „Printing Show“ hat er mit zwei Videoproduzenten und seiner zwei Mann Musik Combo realisiert. Konzeptuell wiederkehrende Inhalte und Zaubertricks verteilen sich  über die 11 Episoden und sind selber erarbeitet. Auf Vimeo und Youtube sind rund 20 000 Views registriert worden, was für ein Nischenprodukt dieser Art eine hohe Zahl bedeutet. Regelmässige Rückmeldungen und Anfragen treffen ein und werden bearbeitet. Selbst Dozenten:innen verwenden die „Printing Show“ als Lehrwerkzeug in der Ausbildung der Studierenden.

Einzigartige Plattform für Buchdruck
Nach Abschluss des Studiums war die Gestaltung in Kombination mit Buchdruck keine realistische Berufsoption. Mit Herzblut und ohne Businessplan hat Dafi Kühne in Näfels eine einzigartige Plattform für Buchdruck aufgebaut. Mit der Erweiterung der neuen Möglichkeiten  und neuen digitalen und analogen Werkzeugen eröffnen sich heute neue Gestaltungsmöglichkeiten für junge Berufsleute im grafischen Bereich. Der Buchdruck wird so vom verstaubten Image befreit. Bestehende Infrastrukturen, Schul- und Museumswerkstätten werden neu belebt und neue Techniken werden der jungen Generation zur Verfügung gestellt. Die meisten der entwickelten und angewandten Techniken finden sich in keinem Lehrbuch. Die daraus entstandenen Plakatarbeiten wirken für den Buchdruckunkonventionell und frisch. In den letzten Jahren hat dies dazu geführt, dass die Plakate weltweit in Ausstellungen im Kontext von Grafikdesign, aber auch im Buchdruck Kontext gezeigt werden. Dafi Kühne unterrichtet regelmässig Plakatgestaltung und Buchdruck an verschiedenen Hochschulen in der Schweiz, Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Eduard Hauser

Am Samstag, 09. Oktober, ist die Werkstatt von Dafi Kühne von 16 bis 20 Uhr offen für Besucher. Es gelten die 3G-Regeln. 
 

https://www.glarneragenda.ch/de/veranstaltungen-extended/dafi-kuehne-offenes-atelier-naefels_A8E1EpZ?

 

 

Autor

Kulturblogger Glarus

Kontakt

Hauser Eduard
Blogger
Biäschenstrasse 10
8872 Weesen
hauser.eduard@gmail.com
079 375 81 99

Kategorie

  • Glarus

Publiziert am

06.10.2021

Webcode

www.glarneragenda.ch/AEk41b