Dies & Das, Kunst / Gestalten, Wissen, Informatik & Umwelt, Museum

Die «Beuge» und das «Hauser-Haus» in Näfels – wohnen und arbeiten in e

Haus Beuge, Näfels

Die bauliche Entwicklung der «Beuge» in Näfels begann 1415 und dauert bis heute an. Aus jeder Epoche haben sich charakteristische Stilelemente erhalten, die von der einstigen Pracht zeugen und einen Einblick in die kreativen und planerischen Fähigkeiten ihrer Erbauer geben. Die beiden Patrizierhäuser in der «Beuge» sind weit über Näfels hinaus bedeutend, in architektonischer, typologischer und siedlungsgeschichtlicher Hinsicht. Deshalb ist es wichtig, ihre Bausubstanz auch für weitere Generationen zu erhalten, was jedoch höchste Anforderungen an heutige und zukünftige Bauleute und Planer stellt. Die Patrizierhäuser bilden ein städtebauliches Ensemble, welches das Ortsbild im Kern von Näfels wesentlich mitprägt und durch das neugeschaffene Angebot an Wohnungen und Gewerbe weiterhin belebt. Ihre Renovierung war ein Spagat zwischen der Sicherung zum Fortbestand der geschützten Strukturen und den neuzeitlichen Komfort-Anforderungen.

Donnerstag, 27.Oktober 2022 19.30 Uhr Haus «Beuge» Näfels

Dozent: Volker Marterer erlangte seine Diplomarbeit als Architekt 2003 an der Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Anschliessend arbeitete er zwei Jahre als selbstständiger Architekt, bevor er für weitere zwei Jahre ins Team der GLS
Architekten AG in Biel wechselte. 2005 begann er als Entwurfsarchitekt bei Giubbini Architekten ETH SIA AG in Chur, wo er von 2012 bis 2015 auch als leitender Architekt tätig war. 2015 gründete er zusammen mit Partnern die DOM GmbH, die heute ihren Geschäftssitz im Zwickyhaus an der Vorderdorfstrasse in Mollis hat.

Datum

27.10.2022   19:30 - 21:00 Uhr

Adresse

Haus Beuge
Im Dorf 28
8752 Näfels

Kontakt

Volkshochschule Glarus
Mark Feldmann
Präsident
Buchholzstrasse 58
8750 Glarus
info@vhsgl.ch
055 650 17 82
078 660 01 96

Kategorie

  • Architektur / Design
  • Geschichte
  • Gesellschaftsfragen
  • Studium
  • Vortrag
  • Weitere Museum / Sehenswürdigkeit
  • Weitere Angebote Wissen / Umwelt

Zielgruppe

  • Offen für alle

Webcode

www.glarneragenda.ch/c2ut2T