Dies & Das, Wissen, Informatik & Umwelt

Das Glarner Heimatbuch – analog trifft digital

Landesbibliothek des Kt. Glarus, Glarus

Haben Sie ein grünes oder ein weisses? Ist es in Stoff gewickelt oder laminiert? Haben Sie es jemals aufs Altpapier gelegt oder steht es noch immer irgendwo im Büchergestell? Das Glarner Heimatbuch ist ein Longseller, ein nie endendes Projekt. Es hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Die ersten Glarner Lehrmittel für Geografie und Geschichte sowie sieben Generationen unter dem heute noch aktuellen Namen Glarner Heimatbuch dokumentieren das jeweils aktuelle Wissen seiner Zeit. Das Buch dokumentiert aber auch den Wandel an Gestaltung und die Trends an Visualisierungsmöglichkeiten. Da erstaunt es nicht, dass seit 2008 das Glarner Heimatbuch sich auch der digitalen Transformation nicht entzogen und, seiner Tradition folgend, Neuem nicht verwehrt hat. So wäre es nicht abwegig gewesen, die neuste Ausgabe 2022 nur noch digital zu veröffentlichen. Dem ist aber nicht so. Das Glarner Heimatbuch hat sich zu einem prämierten Vorzeigelernmedium entwickelt, das aufzeigt, wie analog und digital miteinander zusammenarbeiten können. Der Vortrag beleuchtet, wie analog und digital sich am Beispiel des neuen Heimatbuches sinnvoll ergänzen können und wie sich dieses, erneut mit der Zeit gehend, vom reinen Schulbuch zu einem Wissensspeicher für lebenslanges Lernen wandelt. Sicher ist nur eines: das achte Glarner Heimatbuch 203X wird, neuen Trends folgend, anders sein.

Donnerstag, 24.November 2022 19.30 Uhr Landesbibliothek Glarus

Dozent: Daniel Emmenegger, 1964, im Glarnerland aufgewachsen, ist Elektromonteur, Primarlehrer und Medienpädagoge. Den Master in eLearning+Wissensmanagement hat er 2019 mit der Masterarbeit «Glarner Heimatbuch – analog trifft digital» mit Auszeichnung abgeschlossen. Mit dem Lernmedium «Thurgau du Heimat» wurde er 2018 mit dem Worlddidac Award ausgezeichnet. Mit dem Glarner Heimatbuch wurde er 2020 mit dem Worlddidac Award Winner und dem Worlddidac Innovative Approach Award ausgezeichnet. Mehrere Jahre arbeitete er als Projektleiter ICT in der Abteilung Volksschule des Kantons Glarus. Aktuell arbeitet er an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen als Specialist in digital Design und ist Geschäftsführer und Mitinhaber der Firma eduteam GmbH in Mollis.

Datum

24.11.2022   19:30 - 21:00 Uhr

Adresse

Landesbibliothek des Kt. Glarus
Hauptstrasse 60
8750 Glarus

Kontakt

Volkshochschule Glarus
Mark Feldmann
Präsident
Buchholzstrasse 58
8750 Glarus
info@vhsgl.ch
055 650 17 82
078 660 01 96

Kategorie

  • Geschichte
  • Gesellschaftsfragen
  • Schweiz / Geographie
  • Studium
  • Weitere Angebote Wissen / Umwelt

Zielgruppe

  • Offen für alle

Webcode

www.glarneragenda.ch/yfWhqj